Was bedeutet

Coaching-Kompetenz

„Die Welt braucht nicht Hunderte Coaches.“ Und trotzdem so viele Ausbildungen in Coaching? Wir meinen, die Welt braucht sie alle. Und nicht alle werden als Coach arbeiten. Es ist die Fähigkeit und die Haltung, die sich dahinter verbergen, die das Coaching auch in anderen Kontexten so wertvoll macht.

Vielleicht verstehen wir es einfach in einem etwas größeren Zusammenhang:
Coaching bedeutet für uns, dem anderen den größtmöglichen Raum zu geben, um seine Probleme selbst zu lösen und frei und verantwortlich durchs Leben zu gehen. Coaching gibt also keinen Rat und das ist vielleicht auch die größte Herausforderung dabei.

Coaching-Kompetenz ist vielseitig einsetzbar: zuallererst für die eigene persönliche Entwicklung. Ja, wir glauben, dass auch Selbst-Coaching funktioniert. Und je länger Sie sich damit beschäftigt haben, desto leichter geht es.

Und in der Familie: Tatsächlich ist es unsere Erfahrung, dass Coaching auch durchaus in der Partnerschaft und Familie möglich ist (mit dieser Einstellung unterscheiden wir uns etwas von unseren KollegInnen ...). Natürlich findet es auch seinen Platz in der Menschenführung. Coaching-Kompetenz ergänzt das klassische Führungsverhalten beziehungsweise ersetzt es im entsprechenden Umfeld sogar (beispielsweise. in agilen, kooperativen und sich selbstorganisierenden Unternehmen oder Bereichen).

Ziel von Coaching im beruflichen Kontext:
Mehr Verantwortung, mehr Entscheidungskompetenz, mehr selbstständiges Handeln durch die Mitarbeiter. Aber auch in Schule und Kindergarten, in der Pflege, im intensiven Kundengespräch (Akquise, Reklamation, ...) führt Coaching-Kompetenz zu echter Begegnung, wirklichem Verständnis und damit zu besseren Lösungen und neuen Ideen. Wir finden, Coaching-Kompetenz soll weit verbreitet werden! Es verschönert und verbessert das Leben.

Existenzanalyse?

Existenzanalyse

Die Existenzanalyse ist eine philosophisch-psychotherapeutische Richtung, die aus der 3. Wiener Schule in der Tradition Viktor Frankls – Logotherapie – entstanden ist. Ihr geistiger Vater ist der Arzt und Psychologe Univ.-Prof. DDr. Alfried Längle. Auf Basis des Menschenbildes von Viktor Frankl schuf er eine einzigartige Anthropologie, die uns ein tiefes Verständnis des Menschen, seiner Psyche und seinem Wesenskern ermöglicht. Darin beschreibt er fundiert vier existenzielle Grundbedingungen für erfülltes Leben, die Hindernisse und die Möglichkeiten, wie ein freies und sinnvolles Leben gestaltet werden kann. Damit bietet es für die eigene Lebensgestaltung und für die Begleitung anderer Menschen eine wissenschaftlich fundierte und im eigenen Erleben leicht nachvollziehbare psychologische Basis.

Existenzielles Coaching?

Existenzielles Coaching

Das existenzielle Coaching stellt das tiefe Verstehen des inneren Erlebens der anderen Person in das Zentrum der Begleitung. Damit wird dem Fühlen und dem Spüren ein hoher Stellenwert zugesprochen. Weiter geht es darum, sich der eigenen Werte bewusst zu werden, sich innerlich zu positionieren, zu einer freien und klaren persönlichen Stellungnahme und dann zu einem Handeln in innerer Zustimmung zu gelangen.

Damit ist das existenzielle Coaching kein klassisch lösungsorientierter, sondern ein erkenntnis-, werte- und sinnorientierter Ansatz. Er steht für sich allein, lässt sich aber auch hervorragend mit systemischem Coaching, NLP, systemischer Aufstellung (Familienaufstellung) und anderen Coaching-Ansätzen verbinden.

Methodisch arbeiten wir im Kern phänomenologisch. Im existenziellen Gespräch stellen wir unser Wissen ganz in den Hintergrund und lassen uns von dem leiten, was uns direkt von unserem Gesprächspartner begegnet. Dabei bleiben wir nicht außen vor, sondern dienen im Prozess als eine Art Resonanzkörper und stellen unseren Eindruck zur Verfügung. Der Kernprozess des existenziellen Coachings beginnt mit dem Herausschälen des Faktischen.

Über das Vertiefen der inneren Wahrnehmung (Fühlen) gelangt der/die Coachee zur Einordnung und persönlichen Stellungnahme. Der Wille bildet sich aus, das ganz Eigene, die ganz persönlichen Werte werden sichtbar. Im abschließenden Schritt organisiert sich der Mensch hin zu einem Handeln in Freiheit und voller innerer Zustimmung.

Systemisches und existenzielles Coaching

Systemisches und existenzielles Coaching

Systemische Coaching-Ausbildungen lassen sich nicht über einen Kamm scheren. Sie unterscheiden sich sehr: von einem Schwerpunkt auf systemische Aufstellungsarbeit bis hin zu eher theoretischen Ausbildungen, bei denen systemische Methodik, Modelle und Denkweise gelehrt werden. In machen Ausbildungen erhalten Sie viel Prozesswissen und in anderen mehr Methodenwissen (Modelle). Grundsätzlich geht es beim systemischen Ansatz darum, sich den äußeren Einfluss des Systems (Familie, Organisation, ...) auf die Person bewusst zu machen. Dazu werden zum Beispiel die Erwartungen der Beteiligten und die dadurch erzeugte Dynamik sichtbar gemacht. Auch das systemische Coaching steht damit nicht im Widerspruch zum existenziellen Coaching, das den Mensch an sich und sein inneres Erleben fokussiert, sondern kann dieses hervorragend ergänzen (oder andersherum). In unserer praktischen Ausbildung in existenziellem Coaching vermitteln wir systemische Haltung und Modelle und ordnen sie in den Gesamtkontext ein. Insbesondere die Methoden der systemischen Aufstellungsarbeit sind sehr kompatibel; es ist ein ebenfalls phänomenologisch orientierter Ansatz. Sie werden das systemische Aufstellen in unserer Ausbildung gut kennenlernen.

NLP und existenzielles Coaching

NLP und existenzielles Coaching

Das NLP bietet eine Fülle hervorragender Informationen und Training um Kommunikations- und Entwicklungsprozesse in der Tiefe zu begreifen. Dazu teilt es den gesamten Prozess in kleine Einheiten ein, die dann einfach gelernt und trainiert werden können. Das existenzielle Coaching ergänzt dieses Prozesswissen durch ein fundiertes, einfaches und doch sehr tiefes und reichhaltiges psychologisches Wissen. Weil wir beides für sinnvoll erachten, vermitteln wir in der Ausbildung in existenziellem Coaching einiges aus dem NLP, legen aber den Schwerpunkt auf das phänomenologische Arbeiten.

Sind Sie interessiert?
Haben Sie Fragen?

Sind Sie interessiert? Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören:

+49 (0)7506 9519933
anfrage@faehrmannblenke.de
Kontaktformular

Informationen
fährmannblenke
Existenzielle Coaching-Kompetenz
Annette Fährmann
Jürgen Blenke
+49 (0)7506 9519933